Sonntag, 2. Juni 2019

Kompaktsportler in Topform: das neue Audi TT RS Coupé und der neue Audi TT RS Roadster


Audi Sport schärft das Topmodell der TT-Baureihe: Optisch noch dynamischer zeigt der neue TT RS (Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 8,1 – 7,9; CO2-Emission kombiniert g/km: 183 – 181*) selbstbewusst, was in ihm steckt. Sein Fünfzylinder liefert 400 PS, begleitet von unverkennbarem Fünfzylinder-Sound. Der neue TT RS ist ab 7. Februar 2019 bestellbar. Ab Frühjahr 2019 stehen Coupé und Roadster in Deutschland und weiteren europäischen Ländern beim Händler. Die Preise für das Coupé beginnen bei 67.700 Euro. Der Roadster startet bei 70.500 Euro.
„Der neue TT RS ist in absoluter Bestform“, sagt Michael-Julius Renz, Geschäftsführer der Audi Sport GmbH. „Wie ein austrainierter Athlet zeigt er noch mehr, wie viel Kraft unter seiner muskulösen Außenhaut steckt.“ Oliver Hoffmann, Technischer Geschäftsführer der Audi Sport GmbH ergänzt: „Für die herausragende Performance sorgen das niedrige Gewicht, das maximal sportlich abgestimmte Fahrwerk und unser preisgekrönter Fünfzylinder. Bereits zum neunten Mal in Folge haben wir mit dem 2.5 TFSI-Motor den begehrten „International Engine of the Year Award“ gewonnen.“
Dynamischer Auftritt: das Außendesign
So maskulin war der TT RS noch nie. Die vollkommen neu gezeichnete Front und der markante Heckabschluss verleihen ihm einen dynamischen Auftritt. Der schwarz glänzende Grill mit schwarzem mattem Singleframe-Rahmen trägt im unteren Bereich einen quattro-Schriftzug in Titanoptik matt. Die nochmals vergrößerten seitlichen Lufteinlässe werden an ihren Innen- und Außenseiten jeweils durch vertikale Stege unterteilt. Zur Motorkühlung sitzen hinter dem RS-typischen Wabengitter zusätzliche Wasserkühler. Durch die seitlichen Lufteinlässe, die fast bis an die vorderen Radhäuser heran reichen, wirkt der neue TT RS extrem breit.
Ein durchgängiger Frontspoiler, der an den seitlichen Enden steil nach oben zieht, schließt die Frontschürze scharf nach unten ab und sorgt für eine markante, an den Motorsport angelehnte, Optik. Serienmäßig ist das Blade in Wagenfarbe lackiert, auf Wunsch in Aluminiumoptik matt oder Schwarz glänzend. Im neu gestalteten Seitenschweller trägt das RS-Modell einen Einleger in Schwarz glänzend. Für die Gehäuse der Außenspiegel stehen Wagenfarbe, Aluminiumoptik matt, Schwarz glänzend und Carbon zur Wahl.
Am Heck zieht der neu gestaltete, feststehende Heckflügel mit seitlichen Winglets die Blicke auf sich. Als Teil des Aerodynamik-Konzepts unterstützt er die RS-typische Performance und Effizienz. Oberhalb des neuen RS-spezifischen Diffusors befinden sich auf beiden Seiten vertikale Designelemente. Zwei große, ovale Abgasendrohre bilden den RS-typischen Abschluss.
LED-Scheinwerfer sind Serie. Die optionalen Matrix LED-Einheiten regeln das Fernlicht intelligent und hochflexibel. Die ebenfalls optionalen Matrix OLED-Rückleuchten (Organic light emitting diode) im 3D-Design verteilen ihr flächiges Licht extrem homogen und präzise. Beim Einschalten der Zündung zeigen die OLED-Rückleuchten eine spektakuläre Inszenierung. Im Interieur kommt eine rote 12-Uhr-Markierung am Lenkradkranz neu hinzu.
Für den neuen TT RS stehen acht Farben zur Wahl, darunter der neue RS-spezifische Farbton Kyalamigrün und die neuen Töne Pulsorange und Turboblau. Auf Wunsch setzen die Optikpakete Aluminium matt und Schwarz glänzend am Blade und am Heckflügel Akzente. Mit dem Optikpaket Schwarz glänzend gibt es wahlweise die Audi-Ringe und die TT RS- Modellbezeichnung an Front und Heck in schwarz. Das Stoffverdeck des TT RS Roadster ist in Schwarz gehalten. Das Programm Audi exclusive bietet weitere vielfältige Individualisierungsmöglichkeiten.
Preisgekrönte Performance: der 2.5 TFSI
Fünfzylinder, 294 kW (400 PS) Leistung, 480 Nm Drehmoment, Allradantrieb quattro – der Audi TT RS überzeugt mit inneren Werten und bietet herausragende Fahrleistungen. In nur 3,7 Sekunden sprintet das Coupé von 0 auf 100 km/h. Die Begleitmusik ist dabei Fünfzylinder-typisch: 1-2-4-5-3. Durch diese Zündfolge zünden abwechselnd direkt benachbarte und weit voneinander entfernte Zylinder. Dieser einzigartige Rhythmus ist Musik in den Ohren vieler PS-Puristen.
Für den 2.5 TFSI-Motor wurde Audi Sport im vergangenen Jahr bereits zum neunten Mal in Folge mit dem begehrten „International Engine of the Year Award“ ausgezeichnet. Das Turbo-Aggregat schöpft seine Leistung aus 2.480 cm3 Hubraum. Das maximale Drehmoment von 480 Nm steht von 1.950 bis 5.850 Umdrehungen pro Minute bereit. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h abgeregelt, auf Wunsch erst bei 280 km/h.
Die Kräfte des Fünfzylinders fließen über eine Siebengang S tronic auf den permanenten Allradantrieb quattro, der die Power über eine Lamellenkupplung frei zwischen den Achsen verteilt. Die radselektive Momentensteuerung macht das Handling noch agiler und sicherer. Über das Fahrdynamiksystem Audi drive select kann der Fahrer den quattro-Antrieb und andere Komponenten wie Lenkung, S tronic, Motorcharakteristik und Abgasklappen beeinflussen. Zur Wahl stehen die vier Modi comfort, auto, dynamic und individual.
Pure Dynamik: das Fahrwerk
Das niedrige Gewicht (1.450 Kilogramm TT RS Coupé ohne Fahrer) und das konsequent-sportlich abgestimmte Fahrwerk bilden die Grundvoraussetzungen für das hervorragende Handling des Audi TT RS. Einen engen Kontakt zur Fahrbahn vermittelt die RS-spezifisch abgestimmte Progressivlenkung. Hinter den 19- oder 20-Zoll-Rädern arbeiten an der Vorderachse innenbelüftete, gelochte Stahlscheiben. Die Bremssättel sind serienmäßig schwarz lackiert, optional in Rot. Auf Wunsch ist das RS-Sportfahrwerk plus mit adaptiven Dämpfern in der Audi magnetic ride-Technologie verfügbar. Ihre Regelung ist ebenfalls in das Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden.
Vom Motorsport inspiriert: das Interieur
Bedienung und Anzeige sind im neuen TT RS komplett auf den Fahrer ausgerichtet. Den sportlichen Charakter des 2+2-Sitzers unterstreichen die RS-Sportsitze mit Rautensteppung in Alcantara oder optional mit Wabensteppung in Leder Feinnappa sowie die RS-Schriftzüge an Sitzen, Lenkrad, Einstiegsleisten und Wählhebel. Spezielle RS-Anzeigen im serienmäßigen Audi virtual cockpit mit 12,3-Zoll-Bildschirm informieren über Reifendruck, Drehmoment und g-Kräfte. Die Schaltblitz-Darstellung fordert den Fahrer im manuellen Modus beim Erreichen der Drehzahlgrenze zum Hochschalten auf. Das RS-Sportlederlenkrad inklusive Schaltwippen verfügt neben Multifunktionstasten über zwei Bediensatelliten für Motorstart und -stopp sowie das Fahrdynamiksystem Audi drive select.
Das neue RS-Designpaket bringt rote oder blaue Akzente an den Luftausströmern, den Gurten und den Fußmatten mit RS-Logo ins Auto. Das erweitere RS-Designpaket bietet zusätzlich farblich abgesetzte Designelemente an Sitzen und Mittelkonsole.
Up to date: das Infotainment
Auch beim Infotainment bietet Audi jede Menge Features. Zu den Optionen gehören die MMI Navigation plus mit MMI touch inklusive Freitextsuche und natürlicher Sprachsteuerung sowie der WLAN-Hotspot und das Online-Modul Audi connect. Über den schnellen LTE-Standard gelangen die Online-Dienste an Bord. Das Audi smartphone interface verbindet das Smartphone mit dem TT RS und spielt die Inhalte nahtlos über USB direkt ins Audi virtual cockpit. Für ein exzellentes Klangerlebnis an Bord sorgt das Bang & Olufsen Soundsystem mit einer Leistung von 680 Watt.
Der neue TT RS ist ab 7. Februar 2019 bestellbar. Coupé und Roadster stehen ab Frühjahr 2019 bei den Händlern. Der Preis für das Coupé liegt bei 67.700 Euro. Der Roadster startet bei 70.500 Euro. 





Exklusiver Platz in der ersten Startreihe: Das BMW M850i xDrive Coupé First Edition.

Auf einzigartige Weise gelingt es dem neuen BMW 8er Coupé, mit seinen dynamischen Fahreigenschaften zu begeistern und zugleich mit luxuriöser Ausstattung und sportlich-elegantem Design zu faszinieren. Auch bei der individuellen Konfiguration des neuen Luxus-Sportwagens ist in der ersten Startreihe für maximale Exklusivität gesorgt. Dafür sorgt das zum Frühjahr 2019 verfügbare BMW M850i xDrive Coupé First Edition. Erstmals kann jetzt die mit Rennsport-Knowhow entwickelte Antriebs- und Fahrwerkstechnik des Zweitürers mit exklusiven Exterieur- und Interieurmerkmalen von BMW Individual kombiniert werden. Das BMW M850i xDrive Coupé First Edition wird in einer auf 400 Exemplare limitierten Auflage produziert. Elf Einheiten werden Schweizer Kunden ab einem Startpreis von CHF 177‘200.- angeboten. Die Fertigung erfolgt zwischen April und Juni 2019 im BMW Werk Dingolfing.
 
Die Aussenlackierung, die Leichtmetallräder und die Interieurgestaltung verhelfen dem BMW M850i xDrive Coupé First Edition zu seinem ebenso individuellen wie ausdrucksstarken Charakter. Zum faszinierenden Erscheinungsbild des Exterieurs trägt insbesondere die neuentwickelte und erstmals bei einem BMW Modell eingesetzte BMW Individual Sonderlackierung Frozen Barcelona Blue metallic bei. Sie wird mit der erweiterten BMW Individual Hochglanz Shadow Line kombiniert, die zusätzlich zu den Seitenfenstereinfassungen auch den Rahmen und die Stäbe der BMW Niere, die Einsätze der Air Breather und die Endrohrblenden in schwarzer Farbgebung umfasst. Die dunklen Akzente im Auftritt des Sondermodells werden um 20 Zoll grosse M Leichtmetallräder im Y-Speichendesign in der Farbe Jetblack ergänzt. Als Sonderausstattung werden ausserdem unter anderem die Optionen M Carbondach und M Carbon Exterieurpaket angeboten.

Auch im Innenraum des BMW M850i xDrive Coupé First Edition wird die exklusive Ausstrahlung durch spezifische Designmerkmale von BMW Individual, eine erlesene Auswahl von Farben und Materialien und eine besonders hochwertige Ausstattung unterstrichen. Eine spezifische Besonderheit der Editionsfahrzeuge ist die BMW Individual Volllederausstattung Merino in der neuartigen Farbkombination Elfenbeinweiss/Nachtblau. Weitere Bestandteile der harmonisch aufeinander abgestimmten Interieurgestaltung sind das M Lederlenkrad sowie der BMW Individual Dachhimmel in der Ausführung Alcantara, die jeweils in der Farbe Nachtblau gehalten sind. Die BMW Individual Interieurleisten Pianolack Schwarz tragen im Zentrum des Cockpits den Schriftzug „First Edition 1/400“. Darüber hinaus tragen das Bowers & Wilkins Diamond Surround Sound System und die Glas-Applikationen Crafted Clarity für den Start-/Stopp-Knopf, den iDrive Controller, den Laustärkeregler und den beleuchteten Gangwahlschalter zum luxuriösen Ambiente im Innenraum des Sondermodells bei.

Die durch das Exterieur- und Interieurdesign zum Ausdruck gebrachte, ausdrucksstarke Persönlichkeit des BMW M850i xDrive Coupé First Edition geht mit herausragenden Performance-Eigenschaften einher. Das Sondermodell wird von einem 390 kW/530 PS starken Achtzylinder-Ottomotor mit BMW TwinPower Turbo Technologie angetrieben. Das durchzugsstarke V8-Triebwerk wird mit einem 8-Gang Steptronic Sport Getriebe kombiniert und bringt seine Kraft mithilfe des intelligenten Allradantriebs BMW xDrive und einer perfekt auf das Fahrzeugkonzept abgestimmten Fahrwerkstechnik souverän auf die Fahrbahn



Freitag, 31. Mai 2019

Die neue BMW 7er Reihe.

BMW schärft das Profil seiner Topmodelle im Luxussegment. Die Neuauflage der BMW 7er Reihe setzt deutliche Akzente für selbstbewusste Präsenz, verfeinerte Eleganz sowie für herausragend innovative Technologie in den Bereichen Bedienung, Fahrerassistenz und Vernetzung.


Die neue BMW 7er Reihe in Berninagrau Bernsteineffekt mit Leichtmetallrad Styling 777 und Exklusivleder „Nappa“ mit erweiterten Umfängen / Steppungen in Cognac / Schwarz (01/2019).
 
Die neue BMW 7er Reihe in Berninagrau Bernsteineffekt mit Leichtmetallrad Styling 777 und Exklusivleder „Nappa“ mit erweiterten Umfängen / Steppungen in Cognac / Schwarz (01/2019).
 
Die neue BMW 7er Reihe in Berninagrau Bernsteineffekt mit Leichtmetallrad Styling 777 und Exklusivleder „Nappa“ mit erweiterten Umfängen / Steppungen in Cognac / Schwarz (01/2019).
 
Die neue BMW 7er Reihe in Berninagrau Bernsteineffekt mit Leichtmetallrad Styling 777 und Exklusivleder „Nappa“ mit erweiterten Umfängen / Steppungen in Cognac / Schwarz (01/2019).

  • Weltpremiere für die neue BMW 7er Reihe: Der Premium-Automobilhersteller BMW schärft das Profil seiner Topmodelle im Luxussegment. Neues Design sorgt für deutlich gesteigerte Präsenz und präzise Eleganz im Exterieur. Verfeinertes Wohlfühl-Ambiente und weiter optimierter Reisekomfort durch neue Ausstattungsmerkmale im Interieur.
  • Neuer, ausdrucksstarker und besonders repräsentativer Auftritt durch die um 50 Millimeter höher aufragende Fahrzeugfront. Neue BMW Niere mit um rund 40 Prozent vergrösserter Fläche und einteiliger Einfassung. Flacher ausgeführte Scheinwerfereinheiten, optional mit BMW Laserlicht. Äussere Lufteinlässe jetzt mit grossflächigen, lackierten Blenden und markanten Chromleisten.
  • Gesteigerte Präzision, Klarheit und Solidität in der Seitenansicht durch vertikal ausgerichtete Air Breather auf den vorderen Seitenwänden. Seitliche Zierleisten werden jetzt bis in die Heckschürze fortgeführt.
  • Umfassend neugestaltete Heckansicht. Konturen der Heckschürze greifen Formensprache der vorderen Lufteinlassblenden auf. Integrierte Abgasendrohre mit vergrösserten Chromrahmen. Neue, dreidimensional modellierte und um 35 Millimeter flachere Heckleuchten mit rot-schwarzen Oberflächen. Zusätzlicher optischer Akzent durch hochpräzise, sechs Millimeter schmale Lichtleiste unterhalb des Chromstegs zwischen den Heckleuchten.
  • Erweiterung des Angebots an Karosserielackierungen und Leichtmetallrädern. Individualisierung durch Design Pure Excellence für Exterieur und Interieur sowie durch M Sportpaket. Erstmals erweiterte BMW Individual Hochglanz Shadow Line erhältlich.
  • Verfeinerter Stil im Interieur. Harmonisch gestaltetes Luxus-Ambiente durch Exklusivleder Nappa mit erweiterter Steppung, neue Interieurleisten in Edelholzausführung und Ambienten Lichtakzent in Rauchglasoptik. Lederlenkrad mit optimierter Anordnung der Multifunktionstasten. Neupositionierte Ablage für kabelloses Aufladen von Mobiltelefonen. BMW Touch Command mit weiterentwickelter Hard- und Software. Fond-Entertainment-System mit Full-HD-Touch-Displays.
  • Gesteigerter Reisekomfort durch optimierte Akustikeigenschaften: Geräuschdämmung an den hinteren Radhäusern, den B-Säulen, den Gurtaustritten im Fond sowie durch Akustikverglasung für Seiten- und Heckfenster verbessert.
  • Weiterentwickeltes Antriebsportfolio. Alle Motorvarianten erfüllen Abgasnorm Euro 6d-TEMP. V12-Motor des BMW M760Li xDrive  jetzt mit Otto-Partikelfilter. Neuer V8-Motor mit einer um 60 kW/80 PS auf 390 kW/530 PS gesteigerten Höchstleistung für BMW 750i xDrive und BMW 750Li xDrive. Ausserdem im Angebot: Drei Dieselmotoren mit bis zu vier Turboladern und einem Leistungsspektrum zwischen 195 kW/265 PS und 294 kW/400 PS.
  • Plug-in-Hybrid-Modell der neuen BMW 7er Reihe jetzt mit modellspezifisch angepasstem Reihensechszylinder-Ottomotor und weiterentwickelter Hochvoltbatterie. Systemleistung im Modus SPORT auf bis zu 290 kW/394 PS gesteigert. Elektrische Reichweite auf Werte zwischen 50 und 54 Kilometer erhöht.
  • Einzigartige Balance zwischen luxuriösem Fahrkomfort und BMW typischer Dynamik durch hochwertige Fahrwerkstechnik. Adaptives Fahrwerk und Zweiachs-Luftfederung serienmässig. Integral-Aktivlenkung und Executive Drive Pro mit aktiver Wankstabilisierung (nicht verfügbar für Plug-in-Hybrid-Modell) als Option. BMW M760Li xDrive und Plug-in-Hybrid-Varianten mit modellspezifischer Fahrwerksabstimmung.
  • Erneute Fortschritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Einzigartige Vielfalt im Angebot der Fahrerassistenzsysteme. Driving Assistant Professional mit Lenk- und Spurführungsassistent. Serienmässiger Parkassistent jetzt einschliesslich Rückfahrassistent.
  • Serienmässiges BMW Live Cockpit Professional einschliesslich Navigationssystem, vollständig digitalem, 12,3 Zoll grossem Instrumentenkombi und 10,25 Zoll grossem Control Display mit einheitlicher, moderner Grafikdarstellung. Neues BMW Operating System 7.0 ermöglicht besonders schnellen Zugriff auf Einstellungen und Funktionen, individualisierbare Anzeigen und multimodale Bedienung über Touch-Display, iDrive Controller, Lenkradtasten, Sprach- und Gestensteuerung.
  • BMW Intelligent Personal Assistant als digitaler Beifahrer und Fahrzeugexperte. Steuerung über natürliche Spracheingabe. Steigerung des Wohlbefindens durch Vitalize- und Relax-Programm sowie drei Experience Modes mit jeweils bedarfsgerechten Kombinationen aus Licht, Klimaanlage, Duft, Sitzmassage, Abschattung, Sitzheizung oder Sitzbelüftung. Integration von Microsoft Office 365 und Skype for Business. Remote Software Upgrades zur Aktualisierung von Fahrzeugfunktionen „over the air“.

Sonntag, 17. März 2019

BMW M340i xDrive Limousine: Weltpremiere auf der Los Angeles Auto Show

Auf ihrem Weg zur Markteinführung im Frühjahr 2019 verschärft die neue BMW 3er Limousine noch einmal das Tempo. Die BMW M GmbH präsentiert jetzt die dynamischste Modellvariante der neuen Sportlimousine. Die BMW M340i xDrive Limousine wird von einem neuentwickelten Reihensechszylinder-Ottomotor mit 275 kW/374 PS angetrieben. Die hohe Motorleistung, die M spezifische Fahrwerkstechnik und intelligenter Allradantrieb sorgen gemeinsam für eine im Premium-Segment der Mittelklasse herausragende Fahrdynamik. Unterstrichen wird der besonders sportliche Charakter durch modellspezifische Design- und Ausstattungsmerkmale. Als Schauplatz für die Weltpremiere der BMW M340i xDrive Limousine dient die Los Angeles Auto Show (30. November – 9. Dezember 2018). Die Markteinführung beginnt in den USA im April 2019. Europa folgt im Juli.
Spurtvermögen, Kurvendynamik, Agilität, Präzision, Verzögerung – die BMW M340i xDrive Limousine setzt in allen für Fahrdynamik relevanten Disziplinen neue Massstäbe. Sie nutzt dazu besonders konsequent das auf sportliche Fahrfreude ausgerichtete Fahrzeugkonzept der neuen BMW 3er Limousine, das ein optimiertes Gewicht, einen tiefen Fahrzeugschwerpunkt, eine harmonische Achslastverteilung sowie die hohe Steifigkeit von Karosseriestruktur und Fahrwerksanbindung umfasst. Zudem sind Fahrwerkstechnik und Aerodynamik- Eigenschaften präzise auf die hohe Leistung des neuen Motors abgestimmt. Neben dem M Sportfahrwerk gehören die Variable Sportlenkung, das M Sportdifferenzial, die M Sportbremsanlage und 18 Zoll große M Leichtmetallräder mit Mischbereifung zur Serienausstattung der BMW M340i xDrive Limousine.

Reihensechszylinder-Motor mit souveräner Kraftentfaltung und charakteristischem Sound.
Das für die BMW M340i xDrive Limousine entwickelte Aggregat hebt die für BMW Reihensechszylinder-Motoren typischen Eigenschaften in den Bereichen Leistung, Ansprechverhalten, Drehfreude, Laufkultur und Effizienz auf ein neues Niveau. Der 3,0 Liter grosse Motor verfügt über ein Aluminium-Kurbelgehäuse und einen ebenfalls aus Leichtmetall gefertigten Zylinderkopf. Weiterentwickelt wurde auch das nach dem TwinScroll Prinzip konstruierte Aufladesystem. Die Integration von Stahl-Abgasgaskrümmer und Turbolader ermöglicht durch ihre Kompaktheit einen schnellen Ladedruckaufbau. Ein um rund 25 Prozent reduziertes Massenträgheitsmoment verbessert das Ansprechverhalten der Turbine, ein weit öffnendes, elektrisch gesteuertes Wastegate trägt zu günstigen Emissionswerten bei. Die Kraftstoffversorgung übernimmt die Benzin- Direkteinspritzung High Precision Injection, deren Injektoren jetzt mit einem auf bis zu 350 bar erhöhten Einspritzdruck agieren. Komplettiert wird die aktuelle Ausführung der M TwinPower Turbo Technologie durch die vollvariable Ventilsteuerung VALVETRONIC und die variable Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS.
Die umfangreich weiterentwickelte und in zahlreichen Details erneuerte Antriebstechnik verhilft dem Sechszylinder zu einer im Vergleich zum bisher stärksten in der BMW 3er Reihe eingesetzten Motor um 35 kW/48 PS auf 275 kW/374 PS gesteigerten Höchstleistung sowie zu einem um 50 auf nunmehr 500 Nm erhöhten maximalen Drehmoment. Entsprechend deutlich fällt auch das Plus an sportlichem Temperament aus. Die BMW M340i xDrive Limousine absolviert den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h in 4,4 Sekunden – und ist damit um eine halbe Sekunde schneller als das Topmodell aus der Vorgängergeneration der BMW 3er Limousine.
Kraftentfaltung und Tempozuwachs werden vom charakteristischen Antriebssound des Reihensechszylinder-Motors begleitet, der durch die M Sportabgasanlage zusätzlich an Präsenz gewinnt. Vor allem in den per Fahrerlebnisschalter aktivierbaren Modi SPORT und SPORT+ erzeugt die klappengesteuerte Abgasanlage ein besonders markantes Klangbild. Die mit der dynamischen Leistungsentfaltung des Motors einhergehende Soundentwicklung ist auch im Innenraum der BMW M340i xDrive Limousine intensiv erlebbar. Die zweibordig doppelflutige M Sport Abgasanlage ist zudem mit zwei Otto- Partikelfiltern bestückt. Die BMW M340i xDrive Limousine erfüllt damit die Bestimmungen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Ihr kombinierter Kraftstoffverbrauch beläuft sich auf 7,5 Liter je 100 Kilometer*, die CO2- Emissionen betragen 172 Gramm pro Kilometer.*

Serienmäßig: 8-Gang Steptronic Sport Getriebe und BMW xDrive mit hinterradbetonter Abstimmung.
Das in der BMW M340i xDrive Limousine serienmäßige 8-Gang Steptronic Sport Getriebe der jüngsten Generation zeichnet sich unter anderem durch eine optimierte hydraulische Steuerung und eine besonders hohe Schaltdynamik aus. Kurze Übersetzungen für die unteren Gänge verbessern das Spurtvermögen, für Beschleunigungsmanöver mit maximaler Dynamik aus dem Stand heraus kann die Launch Control Funktion genutzt werden. Schaltwippen am Lenkrad ermöglichen jederzeit manuelle Eingriffe in die Gangwahl.
Der intelligente Allradantrieb der BMW M340i xDrive Limousine sorgt mit seiner vollvariablen Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse für ein Maximum an Traktion, Agilität und Fahrstabilität. Die hinterradbetonte Abstimmung des BMW xDrive unterstützt das markentypische Fahrerlebnis und ist in den Fahrerlebnisschalter-Modi SPORT und SPORT+ besonders stark ausgeprägt. Die gezielte Übertragung der Antriebskraft an die Hinterräder steigert die Agilität beim Einlenken in Kurven.
Serienmässig ist die BMW M340i xDrive Limousine ausserdem mit dem M Sportdifferenzial ausgestattet. Die elektronisch gesteuerte, vollvariable Sperrfunktion im Hinterachsgetriebe leistet nicht nur einen spürbaren Beitrag zur Steigerung von Traktion und Kurvenfahrverhalten, sondern begünstigt auch die Fahrstabilität und die Agilität des Fahrzeugs.

M spezifische Fahrwerkstechnik verwandelt Leistung in Dynamik.Auch das Konstruktionsprinzip des Fahrwerks der neuen BMW 3er Limousine bietet ideale Voraussetzungen für sportliches Handling. Die hinsichtlich Gewicht und Steifigkeit optimierten Komponenten der Doppelgelenk-Zugstreben- Federbein-Vorderachse und der Fünflenker-Hinterachse fördern Kurvendynamik und Lenkpräzision ebenso wie die grossen Spurweiten und die optimalen Radsturzwerte. Das serienmässige M Sportfahrwerk der BMW M340i xDrive Limousine umfasst neben der Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter und einer M spezifischen Elastokinematik auch die neuartigen hubabhängigen Dämpfer. Optional ist das Adaptive M Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern erhältlich.
Ein weiterer Bestandteil des M Sportfahrwerks sowie des Adaptiven M Fahrwerks ist die Variable Sportlenkung. Mit hervorragender Rückmeldung und ebenso spontanen wie präzisen Reaktionen unterstützt sie das agile Einlenken in Kurven.
Beste Verzögerungswerte gewährleistet die ebenfalls serienmässige M Sportbremsanlage, die sich durch eine sehr sportliche Abstimmung mit kurzen Pedalwegen und ausgeprägtem Druckpunkt auszeichnet. Sie umfasst eine besonders direkte Pedalübersetzung und eine separate hydraulische Auslegung mit Vier-Kolben-Festsattel-Bremsen und 348 Millimeter grossen Scheiben an der Vorderachse sowie Ein-Kolben-Fauststattel-Bremsen mit 345 Millimeter großen Scheiben an der Hinterachse. Ihre blau lackierten Bremssättel tragen das M Logo. Die serienmässigen 18 Zoll grossen M Leichtmetallräder werden mit Mischbereifung kombiniert. An den Vorderrädern sind Reifen im Format 225/45 R 18 montiert, hinten kommen Reifen der Größe 255/40 R 18 zum Einsatz. Als Sonderausstattung stehen 19 Zoll große M Leichtmetallräder in zwei Ausführungen sowie 19 Zoll große BMW Individual Leichtmetallräder zur Wahl, die ebenfalls mit Mischbereifung bestückt sind. Die 19 Zoll großen M Leichtmetallräder tragen High-Performance-Reifen, die eine besonders wirksame Übertragung von längs- und querdynamischen Kräften ermöglichen.

Design und Ausstattung mit klaren Akzenten für Sportlichkeit. 
Die überlegenen Performance-Eigenschaften der BMW M340i xDrive Limousine spiegeln sich in modellspezifischen Design- und Ausstattungsmerkmalen wider. Mit der Gestaltung der Frontschürze, der Seitenschweller und des Hecks werden Kühlluftzufuhr und Aerodynamik-Eigenschaften optimiert. Zu den eigenständigen Designelementen gehören die BMW Niere im Mesh-Design, der in Wagenfarbe lackierte Heckspoiler und die trapezförmigen Endrohrblenden der Abgasanlage. Zum exklusiven Auftritt trägt auch die in Ceriumgrau metallic gehaltene Farbgebung für die Außenspiegelkappen, die Lufteinlass-Streben, die Einfassung und die Stirnflächen der BMW Niere, die Endrohblenden und den Modellschriftzug bei.
Im Innenraum sorgen Sportsitze mit M spezifischer Polsterung in Sensatec-/ Alcantara-Ausführung, der anthrazitfarbene BMW Individual Dachhimmel, das M Lederlenkrad mit Schaltwippen und Interieurleisten in der Ausführung Aluminium Tetragon für ein auf intensive Fahrfreude ausgerichtetes Ambiente. Das digitale Instrumentenkombi zeigt den Schriftzug „M340i“. Ein weiteres exklusives Designmerkmal der BMW M340i xDrive Limousine sind die Einstiegsleisten der vorderen Türen, die ebenfalls den Modellschriftzug tragen.




Sonntag, 4. November 2018

Das neue BMW 8er Cabriolet

  • Premiere für das zweite Modell der neuen BMW 8er Reihe im Luxussegment: Neues BMW 8er Cabriolet kombiniert herausragende Dynamik und souveräne Langstreckeneigenschaften mit einem luxuriösen Offenfahr-Erlebnis.

  • Open-Air-Genuss auf vier Sitzplätzen. Klassisches Textilverdeck mit vollelektrischem, besonders geräuscharmem Antrieb, optimiertem Gewicht und hervorragendem Akustikkomfort. Öffnen und Schliessen auf Tastendruck in jeweils 15 Sekunden und auch während der Fahrt mit bis zu 50 km/h möglich. Serienmässige Ausführung in Schwarz, optionale Softtop-Variante in Anthrazit Silbereffekt.

  • Eigenständige Interpretation des emotionsstarken Exterieurdesigns in der neuen, klaren und präzisen Formensprache von BMW. Markentypische Proportionen und elegant fliessende Linienführung kommen bei geöffnetem Dach besonders deutlich zur Geltung. Kompakt geschnittenes und straff gespanntes Verdeck erzeugt individuelle Stufenhecksilhouette. Breites, sportlich gestaltetes Heck unterstreicht die tief auf der Strasse liegende Statur des neuen BMW 8er Cabriolet.

  • Harmonisch aufeinander abgestimmte Gestaltung von Exterieur und Interieur. Sanft ansteigende Brüstungslinie und ineinander übergehende Einfassungen für Seitenfenster und Verdeckkasten. Vordere und hintere Sitzplätze werden in einer fliessenden Bewegung umschlossen. Hochwertig gestalteter Verdeckkasten mit dezenten Hutzen und einer an Armaturentafel und Türbrüstungen orientierten Oberfläche.

  • Markteinführung im März 2019 mit zwei Modellvarianten:
    BMW M850i xDrive Cabriolet mit 390 kW/530 PS starkem V8-Motor und BMW 840d xDrive Cabriolet mit Reihensechszylinder-Dieselantrieb und 235 kW/320 PS. Beide Motorvarianten mit Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Kraftübertragung jeweils über 8-Gang Steptronic Sport Getriebe und intelligenten Allradantrieb BMW xDrive.

  • Unverfälschte Sportwagen-Charakteristik durch konsequente Ausrichtung von Karosseriestruktur, Antriebstechnik und Fahrwerk auf maximale Performance-Eigenschaften. Parallele Entwicklung mit BMW 8er Coupé, BMW M8 und BMW M8 GTE für Langstreckenrennen. Tiefer Fahrzeugschwerpunkt, harmonische Achslastverteilung, Leichtbau mit Aluminium, Magnesium und carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK), aerodynamisch optimierte, nahezu auftriebsfreie Karosserie.

  • Extrem steife Karosserie- und Fahrwerksstruktur mit cabrio-spezifischen Verstrebungen im Unterboden. Spezifischer Insassenschutz mit verstärktem Windschutzscheibenrahmen und pyrotechnisch auslösendem Überrollschutz hinter den Fondsitzen.

  • Adaptives M Fahrwerk, Integral-Aktivlenkung und Mischbereifung serienmässig. M Sportdifferenzial mit elektronisch geregelter Sperre im Hinterachsgetriebe serienmässig im BMW M850i xDrive Cabriolet und optional im BMW 840d xDrive Cabriolet. Aktive Wankstabilisierung optional für das BMW M850i xDrive Cabriolet erhältlich.

  • Fahrerlebnisschalter einschliesslich Modus ADAPTIVE. Deutlich wahrnehmbare Differenzierung des Fahrzeug-Setups zwischen Modi COMFORT und ECO Pro auf der einen sowie Modi SPORT und SPORT + auf der anderen Seite des Spektrums. Gezielte Regelung der Antriebs- und Fahrwerkssysteme ermöglicht klare Ausrichtung auf maximale Dynamik beziehungsweise souveränen Komfort.

  • Adaptive LED-Scheinwerfer und LED-Rückleuchten serienmässig. BMW Laserlicht mit Selective Beam und einer auf über 500 Meter erweiterten Fernlichtreichweite optional.

  • M Sportpaket für das BMW 840d xDrive Cabriolet mit spezifischen Design- und Ausstattungsmerkmalen: Frontschürze mit besonders grossen Lufteinlässen, eigenständige Seitenschweller- und Heckschürzen-Gestaltung, 19 Zoll grosse M Leichtmetallräder,
    M Sportbremsanlage, Multifunktionssitze, M Lederlenkrad, beleuchtete Einstiegsleisten mit M Logo. BMW M850i xDrive Cabriolet zusätzlich mit Frontspoileraufsatz, 20 Zoll grossen M Leichtmetallrädern und High- Performance-Bereifung, spezifischer M Sportbremsanlage, exklusiven Exterieurelementen in Ceriumgrau, Interieurleisten in der Ausführung Edelstahlgewebe und beleuchteten Einstiegsleisten mit Modellkennzeichnung. Ausserdem M Technik Sportpaket für das BMW 840d xDrive Cabriolet erhältlich.

  • Weitere Individualisierungsmöglichkeiten durch Chrom Line Exterieur, M Carbon Exterieurpaket mit Lufteinlassstreben, Aussenspiegelkappen und Endrohrblende in CFK sowie Angebote von BMW Individual.

  • Cabrio-spezifische Ausstattungsmerkmale zur Steigerung des Komforts: im Fond aufstellbarer Windschutz serienmässig, in die vorderen Kopfstützen integrierte Nackenwärmer optional. Lederausstattungen mit Sun Reflective Technology.

  • Sportwagen-typische, tiefe Sitzposition. Elektrisch einstellbare Sportsitze mit Memory-Funktion und Lederausstattung Vernasca serienmässig im BMW 840d xDrive Cabriolet. BMW M850i xDrive Cabriolet serienmässig mit Multifunktionssitzen und Lederausstattung Merino mit erweiterten Umfängen. Längsorientierte Linienführung und Flächengestaltung, fahrerorientiertes Cockpit und klar strukturierte Anordnung der Bedienelemente fördern die Konzentration auf das sportlich aktive Fahrerlebnis. Hochwertige Materialien, stilvolle Interieurbeleuchtung mit Ausstattung Ambientes Licht. Armaturentafel und Türbrüstungen serienmässig in Lederausführung Walknappa.

  • Vier Sitzplätze, Durchladefunktion mit im Verhältnis 50 : 50 teilbarer, umklappbarer Fondsitzlehne. Gepäckraumvolumen: 350 Liter. Automatische Heckklappenbetätigung und Komfortzugang einschliesslich berührungslosem Öffnen und Schliessen der Gepäckraumklappe serienmässig.

  • Hochwertige Optionen für modernen Luxus: Telefonie mit Wireless Charging, BMW Display Key, Bowers & Wilkins Diamond Surround Sound System, Wärmekomfort-Paket, Aktive Sitzbelüftung, Soft-Close- Automatik für die Türen, Glas-Applikationen für ausgewählte Bedienelemente.

  • Umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen: Fernlichtassistent, Driving Assistant einschliesslich Auffahr- und Personenwarnung mit City- Bremsfunktion, Spurwechsel- und Spurverlassenswarnung, Speed Limit Info, Querverkehrswarnung hinten und Heckkollisionswarnung sowie Parkassistent einschliesslich Rückfahrassistent serienmässig. Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, Driving Assistant Professional einschliesslich Lenk- und Spurführungsassistent, Spurhalteassistent mit aktivem Seitenkollisionsschutz, Ausweichhilfe, Abstandsinformation, Querverkehrs-, Vorfahrts- und Falschfahrwarnung sowie Parkassistent Plus mit Surround View, Top View, Panorama View und Remote 3D View als Sonderausstattung erhältlich.

  • Jüngste Generation des BMW Head-Up Displays sowie BMW Live Cockpit Professional einschliesslich Navigationssystem, vollständig digitalem Instrumentenkombi und 10,25 Zoll grossem Control Display mit einheitlicher, moderner Grafikdarstellung serienmässig. Neues BMW Operating System 7.0 ermöglicht besonders schnellen Zugriff auf Einstellungen und Funktionen, individualisierbare Anzeigen und multimodale Bedienung über Touch-Display, iDrive Controller, Lenkradtasten und Sprachsteuerung.

  • BMW Intelligent Personal Assistant als digitaler Beifahrer und Fahrzeugexperte. Steuerung über natürliche Spracheingabe. Integration von Microsoft Office 365 und Skype for Business. BMW Digital Key ermöglicht Fahrzeugzugang und Motorstart per Smartphone. Remote Software Upgrades zur Aktualisierung von Fahrzeugfunktionen „over the air“.

CO2-Emissionen & Verbrauch.

BMW M850i xDrive Cabriolet Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10 – 9.9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 229 - 225 g/km; Benzinäquivalent: ‑ l/100km; CO2-Emission aus der Treibstoff-/Stromproduktion: 53 - 52 g/km Energieeffizienz-Kategorie: G; Emissionseinstufung: EU6d – TEMP

BMW 840d xDrive Cabriolet Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6.3 – 5.9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 165 - 155  g/km; Benzinäquivalent: 6.3 – 5.9 l/100km; CO2-Emission aus der Treibstoff-/Stromproduktion: 33 - 31  g/km Energieeffizienz-Kategorie: E - F; Emissionseinstufung: EU6d – TEMP

Der Durchschnittswert der CO₂-Emissionen aller immatrikulierten Neuwagen beträgt für das Jahr 2018 133 g/km.











Der neue BMW X5 mit M Performance Parts

Auch die vierte Generation des BMW X5 vereint wie seine Vorgänger und die gesamte BMW X Modellfamilie eine eindrucksvolle Offroad-Performance mit herausragenden fahrdynamischen Qualitäten auf der Strasse. Mit einer umfangreichen Palette an M Performance Parts für das neue Premium-SAV (Sports Activity Vehicle) spricht BMW nun vor allem jene Kunden an, die den sportiven Charakter des Fahrzeugs gezielt schärfen und nochmals deutlicher betonen wollen. Die über das Original BMW Zubehörprogramm angebotenen M Performance Parts sind pünktlich zur weltweiten Markteinführung des neuen BMW X5 ab März 2019 erhältlich.
Seit jeher fliesst in die Entwicklung sämtlicher M Performance Parts stets auch das umfangreiche Motorsport-Knowhow der BMW M GmbH mit ein. Sämtliche Komponenten sind perfekt aufeinander und auf die spezifischen Modelleigenschaften abgestimmt. Sie verleihen dem Fahrzeug damit nicht nur einen dynamisch-markanteren Auftritt, sondern erfüllen auch funktionale Aspekte. So wirken sich die Features beispielsweise positiv auf die aerodynamischen Eigenschaften aus oder tragen zusätzlich zum Konzept des Leichtbaus bei.

Die zahlreichen Exterieurkomponenten Carbon schärfen die Optik.
Für einen besonders markanten, vom Rennsport inspirierten Auftritt des neuen BMW X5 sorgen die M Performance Exterieurkomponenten Carbon. Sie alle zeichnen sich durch die für den kohlenstoffverstärkten Kunststoff so typische Wabenstruktur aus. Die in Handarbeit gefertigten und mit Klarlack versiegelten Komponenten werden schliesslich für eine eindrucksvolle Tiefenwirkung hochglanzpoliert. So werten die Lufteinlassblende für den Serienstossfänger und die Front-Winglets nicht nur die Fahrzeugfront optisch auf, sondern unterstreichen auch nochmals die Breitenwirkung des SAV-Modells. Gleiches gilt im Heckbereich für die Heck-Winglets und den Heckdiffusor. Aussenspiegelkappen runden das Angebot an M Performance Exterieurkomponenten Carbon ab. Zur weiteren Steigerung der sportlichen Optik stehen schliesslich M Performance Seitenschwellerfolien in Schwarz matt zur Verfügung. Sie erstrecken sich vom vorderen bis zum hinteren Radkasten über den gesamten unteren Schweller und sind mit dem M Performance Schriftzug gebrandet.

All-Terrain Räder erstmalig bei BMW als M Performance Parts erhältlich.
Für die vierte Generation des BMW X5 steht erstmals den Kunden die eher die Offroad-Talente ihres BMW X5 betonen und nutzen wollen, ein 20 Zoll M Leichtmetallrad Sternspeiche 748 M mit All-Terrain-Reifen zur Verfügung. Dank der Farbgebung der Felge in sportlich-mattem Schwarz wirkt das farbige BMW M Logo als besonderer Blickfang. Das spezifische Felgendesign in Kombination mit der markanten Profilgestaltung des All-Terrain-Reifens drücken gleichermassen Robustheit wie Stabilität aus. Diese neue Reife/Räder Kombination bietet ausserdem einen guten Fahrkomfort und ist als Winterrad zugelassen.
Den Kunden steht auch eine 22-Zoll-Bereifung zur Wahl, darunter auch ein Radsatz aus dem Angebot der M Performance Parts. Das 22 Zoll M Performance Leichtmetallrad Sternspeiche 749 M mit gewalztem Felgenbett (flow forming) ist dank eines speziellen Fertigungsverfahrens rund ein Kilogramm leichter als ein vergleichbares Rad in dieser Dimension. In Summe reduziert sich die ungefederte Masse damit um ca. vier Kilogramm, was sich entsprechend positiv auf die Fahrdynamik und das Einlenkverhalten auswirkt.
Durch eine gewichtsoptimierte Bauweise zeichnet sich auch die M Performance Sportbremse aus. So sind ihre 4-Kolben-Festsättel an der Vorderachse aus Aluminium hergestellt. Die im Vergleich zur Serienbremse grösseren (19 Zoll), innenbelüfteten und gelochten M Performance Bremsscheiben sorgen für eine verbesserte thermische Belastbarkeit und damit für eine stärkere Bremswirkung auch unter extremen Bedingungen. Die rot lackierten Bremssättel heben die M Performance Sportbremse optisch hervor – und kommen bei Rädern mit offenem Felgendesign wie dem M Performance Leichtmetallrad Sternspeiche 749 M besonders gut zur Geltung.

Carbon-Optik und Rennsport-Funktionalität auch im Innenraum.
Auch für den Innenraum des neuen BMW X5 steht eine breite Auswahl an vom Motorsport abstammenden und inspirierten M Performance Komponenten zur Wahl, die das Interieur optisch und funktional aufwerten. So hält der Fahrer mit dem M Performance Lenkrad das dynamische SAV jederzeit sicher in den Händen. Dafür sorgt der extrem ausgeprägte Alcantara-Griffbereich mit grossen Daumenauflagen und spezieller Unterfütterung für besten Halt und ein direktes Lenkgefühl. Neben serienmässigen Details wie der roten Mittenmarkierung auf der „12-Uhr-Position“ und der silbergrauen, handgefertigten Kreuzstichnaht lässt sich das M Performance Lenkrad mit der M Performance Lenkradblende Carbon mit M Performance Schriftzug und Alcantara-Einsatz versehen. Passend dazu sind auch die Schaltwippen in einer M Performance Ausführung mit Carbongewebe statt der serienmässigen Chrom-Oberfläche erhältlich.
Auch ausserhalb des direkten Sichtfelds lässt sich der Arbeitsplatz des Fahrers im neuen BMW X5 mit motorsportlichem Look and Feel versehen. Dazu tragen die M Performance Fussmatten mit M Performance Schriftzug, einem Fähnchen in den typischen M Farben sowie die Einfassung in Lederoptik inklusive Ziernaht in Kontrastfarben ebenso bei wie die Pedalauflagen Edelstahl und die Fussstütze Edelstahl. Deren asymmetrische, stark aufgestellte Gummiprofile betonen die markante Rennsportoptik zusätzlich.

Der Drive Analyser für die umfangreiche Analyse des eigenen Fahrstils.
Wer nicht nur seinen BMW X5, sondern auch den eigenen Fahrstil aus motorsportlicher Sicht optimieren möchte, dem steht der M Performance Drive Analyser zur Verfügung. Dieser besteht aus einem OBD-Stick, der in die On-Board-Diagnose-Schnittstelle gesteckt wird, und einer App für das Smartphone. Der direkt aus dem Motorsport abgeleitete Drive Analyser versorgt den Fahrer mit allen wichtigen Fahrdynamikdaten und bietet umfangreiche und professionelle Aufzeichnungs- und Analysemöglichkeiten. Auch die Aufzeichnung der Fahrt mit der Smartphone-Videokamera, den gesammelten Fahrdaten und dem per GPS Positionsdaten errechneten Streckenverlauf ist möglich.
Die Begeisterung für den Motorsport im Allgemeinen und die M Performance Produkte im Speziellen lässt sich auch mit Features zum Ausdruck bringen, die nicht unmittelbar mit dem eigentlichen Fahrerlebnis im neuen BMW X5 im Zusammenhang stehen. Mit dem M Performance Dia-Set für die BMW LED Türprojektoren beispielsweise können beim Ein- und Aussteigen das BMW M Logo oder andere M Performance-relevante Motive auf den Asphalt projiziert werden. Das M Performance Schlüsseletui aus hochwertigem Alcantara mit Carbon-Einsatz lässt sich per Innensechskantschraube in M-Hellblau fest mit dem Fahrzeugschlüssel verbinden und schützt ihn so vor Kratzern oder Beschädigungen. Die gleiche Kombination aus Optik und Funktion bieten die M Performance Reifentaschen aus hochwertigem und strapazierfähigem Kunststoff, die die Räder beim Transport und beim Lagern vor Verschmutzung schützen.
 

CO2-Emissionen & Verbrauch.

BMW X5 xDrive 40i Kraftstoffverbrauch kombiniert: 9.1 – 8.5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 207 – 193 g/km; Benzinäquivalent: ‑ l/100km; CO2-Emission aus der Treibstoff-/Stromproduktion: 48 – 45 g/km Energieeffizienz-Kategorie: G; Emissionseinstufung: EU6d – TEMP
BMW X5 xDrive30d Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6.8 – 6.0 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 179 – 158  g/km; Benzinäquivalent: 7.8 – 6.8 l/100km; CO2-Emission aus der Treibstoff-/Stromproduktion: 30 – 27 g/km Energieeffizienz-Kategorie: E – F; Emissionseinstufung: EU6d – TEMP
BMW X5 M50d Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7.2 – 6.8 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 190 – 179 g/km; Benzinäquivalent: 7.2 – 6.8 l/100km; CO2-Emission aus der Treibstoff-/Stromproduktion: 32 – 30 g/km Energieeffizienz-Kategorie: F – G; Emissionseinstufung: EU6d – TEMP;

Durchschnittlichen CO2 Emission aller imm. NW des aktuellen Jahres: 133 g/km




Auto Zürich 2018: Im Zeichen des Wandels

Durch die Messehallen der Auto Zürich weht heuer ein frischer Wind. Die elektrische und digitale Zukunft der Mobilität ergänzt die Gegenwart mit den wichtigsten Autoneuheiten dieses Herbstes. Mit neuen und bewährten Partnern will die Auto Zürich Car Show den Besuchern zukunftsweisende Neuheiten präsentieren. Damit läutE!t die grösste Deutschschweizer Automesse einen Wandel ein, um sich für die Zukunft zu rüsten.

Dieses Jahr vereint die Auto Zürich Car Show Gegensätze: Während das Alfa Romeo Sauber F1 Team in der Halle 5 Motoren aus der Formel 1 aufheulen lässt, stehen an einem anderen Stand in Halle 2 die flüsterleisen Elektro­Boliden der Formel E. Das Schweizer Sauber-Team aus Hinwil ZH lässt die Besucher an einem Boxenstopp mitwirken und holt den F1-GP von Brasilien mit einem Public Viewing in die Messehallen. Dagegen lässt die Formel E die Messe-Besucher schon vom nächsten Rennen in der Schweiz träumen und verrät alle Infos zum Swiss ePrix vom 22 .. Juni 2019 in Bern. Zudem zeigt eine Sonderschau den Techniktransfer aus dem Motorsport in die Serienproduktion von Elektroautos auf. Die gegensätzlichen Rennserien Formel 1 und Formel E haben aber auch eine Gemeinsamkeit an der Auto Zürich: An beiden Ständen können sich die Besucher in Rennsimulatoren messen und sich an den Zeiten der Profis versuchen.

Vor den Toren der Messe Zürich begrüsst die schnellste Schweizerin Jndia Erbacher die Besucher im Aussenbereich. Sie zündet ihren 10'000 PS starken Dragster für atemberaubende Fire-ups. Fester Bestandteil der Auto Zürich Car Show sind auch dieses Jahr die Tuner, die Zubehörausstellung oder die CE Trend Tour mit Unterhaltungselektronik. K:ern der Auto Zürich ist und bleibt aber die Neuwagenausstellung mit 42 MarkEm, die ihre Neuheiten präsentieren. Dabei warten 27 Schweizer Premieren auf die Besucher. Höhepunkt ist die Europa-Premiere des VW T-Cross am Stand der AMAG in Halle 7.

Für die Zukunft stellt sich die Auto Zürich breiter auf und hat mit dem neuen Verwaltungsrat Marco Parroni einen ausgewiesenen Fachmann an Bord geholt. Der Projektleiter der Formel E und Marketing-Verantwortliche der Bank Julius Bär treibt den Wandel von der klassischen Automobilmesse zu einem Event rund um digitale und elektrifizierte Mobilität voran. Die Auto Zürich ist die perfekte Plattform, um neue Visionen und Produkte rund um das Thema Mobilität, Vernetzung und Elektrifizierung einem interessierten Publikum zu präsentieren. Entsprechende neue Partner, die mit ihren meist digitalen Ideen, die Mobilität von morgen mitgestalten, will Parroni für die Auto Zürich gewinnen und so ein zweites Standbein neben der klassischen Neuheiten-Ausstellung aufbauen. Um diesen Kern soll in Zukunft ein Event entstehen.

Diesen Wandel repräsentiert dieses Jahr neben der Formel E auch die Formula Student. Die ETH Zürich tritt mit dem Al<ademischen Motorsportverein Zürich AMZ in diesem kompetitiven Wettbewerb von Hochschulen aus der ganzen Welt an und lebt dabei den Wandel der Mobilität. Vor zwölf Jahren begann der AMZ mit Verbrennungsmotoren, wechselte 2010 auf den Elektroantrieb und setzt seit 2016 auch autonome Rennwagen ein. Die ganze Entwicklung wird dieses Jahr in den Messehallen in Oerlikon zu sehen sein.

Die 32. Ausgabe der Auto Zürich Car Show findet dieses Jahr vom Donnerstag 8. bis Sonntag 11. November 2018 statt.